Bad Sachsa und die Grenze zur DDR

Die Grenzziehung südlich von Tettenborn und nordöstlich von Neuhof in der Region Bad Sachsa und Walkenried war notwendig, damit die wichtigen Verkehrswege im zukünftigen Niedersachsen nicht unterbrochen wurden, die Unterkünfte in der Stadt waren für die Briten auch wichtig. Gleichzeitig wurde die Überwachung der Grenze für beide Seiten (Briten und Sowjets) einfacher.

 

Gern wird erzählt, dass der größte Teil des Landkreises Blankenburg im Tausch mit Bad Sachsa an die Sowjets abgetreten wurde. Sieht man sich die Grenze genau an, dann kann man sich vorstellen, wie kompliziert die Überwachung der Grenze zur SBZ (Sowjetisch besetzte Zone) geworden wäre. Durch die Abtretung an die Sowjets wurde es wesentlich einfacher, die Grenzüberwachung im Harz durchzuführen und Verkehrswege in der SBZ (künftige DDR) aufrecht zu erhalten. Ganz wichtig war dabei auch die Verkürzung der Grenzlinie. Für die Briten wäre die Engstelle (B 242 nach Tanne) die einzige leistungsfähige Straßenverbindung in den Ostteil des Landkreises Blankenburg gewesen.

 

An anderen Stellen war es noch aufwendig genug, die Grenze zu kontrollieren. Hierüber kann man sich im Grenzlandmuseum Bad Sachsa und im Freigelände Grenzmuseum Sorge anschaulich informieren.

                                                                                                                      Horst Möller

 

Kreiskarte LK Osterode 1945

Bad Sachsa und Tettenborn sind bereits in der Kreisgrenze vom Landkreis Osterode eingezeichnet

Die Grenzkorrekturen  ---  sind in der Karte noch nicht vorhanden.

Bad Sachsa als Teil der preußischen Provinz Sachsen bis 1945 

___        =    Grenze bis 1945 

___        =    DDR-Grenze

 

 

 

 

Zwischen Neuhof und der Kutzhütte, der Verbindungsstraße nach Walkenried,  gab es ebenfalls ein Gebiet (Branderoder Forst) , welches zur preußischen Provinz Sachsen gehörte.

 

 

Die Grenze zwischen Tettenborn und Mackenrode, sowie südwestlich von Nüxei (hügeliges Waldgebiet zwischen Limlingerode und Weilrode) wurde begradigt und besser kontrollierbar verlegt.

 

Die wichtigen Verkehrsverbindungen,

die ohne Grenzbegradigung unterbrochen wären:

____   Bundes-, Landes- und Kreisstraßen

____   Bahnlinie Northeim-Nordhausen    -   zwischen Walkenried und Nordhausen gab es einen Grenzübergang, der nur von Güterzügen befahren werden durfte.

 

 

 

 
joomla templateinternet security reviews

Datum

Montag, 21. August 2017

Besucher

HeuteHeute142
GesternGestern515
WocheWoche142
MonatMonat8566
GesamtGesamt955053

Countdown

Stadtfest Bad Sachsa

26.08.2017 - 11:45 Uhr

Am Samstag um 11,45 eröffnet der Fanfarenzug Neuhof das Stadtfest in der Marktstraße - vor der ev. Kirche. Viele Aktivitäten locken auch dieses Jahr bis in die späte Nacht. WEBBSA-Eier und Lose gibt es wieder. Außerdem treten 3 Bands auf.Um 2.00 Uhr nachts ist das Ende geplant.

5 Tage
University template joomla by internet security review