DFG

 

Deutsch-Französische Gesellschaft

 

1963     Am 22.Januar unterzeichnen der französische Staatspräsident Charles de Gaulle  und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer den Elysee-Vertrag. Er wird als Ursprung der Deutsch-Französischen Freundschaften in Erinnerung bleiben.

1970      Anfang des Jahres reist der französische Bürgermeister Guy Gubris auf der Suche nach einer Partnerstadt nach Deutschland. Allerdings fand sich keine Stadt für eine Partnerschaft bereit. Später lernt er bei einem Rugby-Spiel in Castelnau Bad Sachsas Bürgermeister Günter Kuhfittig  kennen. Anschließend treffen sich beide in Bad Sachsa auf dem Ravensberg, um ein Protokoll zu unterzeichnen. Das Protokoll verschwindet allerdings in den Schubladen.

1972      Hermann Seifert  wird in den Stadtrat gewählt und entdeckt bei Recherchen über das kulturelle Leben in Bad Sachsa das Protokoll von 1970.

1973      In Bad Sachsa treffen sich am 13. Juli die Bürgermeister Guy Gubris  (Castelnau de Médoc) und Günter Kuhfittich (Bad Sachsa) zur Unterzeichnung eines Vertrages über eine Städtepartnerschaft, anschließend feiern die Franzosen beim Sachsaer Schützenfest mit. Im Oktober wird die Deutsch-Französische Gesellschaft Bad Sachsa e.V. (DFG) gegründet.

1975     In Castelnau de Médoc beginnen die ersten Arbeiten für das künftige Bad Sachsa-Haus. Die Arbeiten an dem Gebäude werden Hermann Weißhuhn in den folgenden Jahren besonders in Anspruch nehmen. 

1983     Zum 10-jährigen Bestehen der DFG finden mehrere Festveranstaltungen in Castelnau und Bad Sachsa statt. In der Hindenburgstraße gibt es ein Straßenfest. 

1987     Das „Bad Sachsa-Haus“ in Castelnau de Médoc geht seiner Vollendung entgegen. Im August kommen zwei Radsportler aus Castelnau mit dem Rad in 11 Tagen die Strecke von 1485 km nach Bad Sachsa. In Bad Sachsa angekommen werden sie, unter Beteiligung des NDR-Fernsehens, von vielen Bürgern herzlich begrüßt. Anlass zu dieser gewaltigen Tour ist das 100-jährige Jubiläum des Harzklub-Zweigverein Bad Sachsa. 

1988     Am 11. März beschließt der Europarat, Bad Sachsa auf Grund vieler Aktivitäten des DFG und anderer Vereine um die Verbreitung des europäischen Gedankens die Ehrenfahne des Europarates zu verleihen. Am 22. September wird die Europafahne bei den Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen der DFG feierlich verliehen. Anschließend wird der „Platz der Partnerschaft“ in der Schillerstraße – Ecke Nikolausgrund mit einem Fest offiziell eingeweiht.

2003     Die DFG blickt nun auf eine 30-jährige Geschichte zurück und ist inzwischen einer der Vereine mit den meisten Mitgliedern in Bad Sachsa.

2004     Nach erfolgtem Umbau wird die ehemalige Schimmelbrücke als „Place de Castelnau“ eingeweiht. Eine Wetterfahne von Hermann Weißhuhn mit den beiden Stadtwappen wird das Dach zieren.

2007     In Castelnau wird der „Place de Bad Sachsa“ eingeweiht.

2008     Die DFG veranstaltet zum 35-jährigen Jubiläum vom 12. bis 18. August eine Festwoche in Bad Sachsa. Höhepunkt ist am 16. August ein „Markt der Nationen“ auf dem Schützenplatz. An der Festwoche nehmen auch etwa 60 Gäste aus Castelnau de Médoc teil.

2009      Der 1. Vorsitzende, seit der Gründung der DFG, Hermann Seifert  gibt den Vorsitz an Saskia Liebing  ab.

2010      Das  „Bad Sachsa-Haus“ in Castelnau de Médoc wird komplett saniert.

2013      Die DFG besteht seit 40 Jahren. Dieses wird mit Festwochen in Castelnau (Juli) und Bad Sachsa (August) gefeiert. Wie zum 35. Bestehen findet in Bad Sachsa am 17. August ein Markt der Nationen auf dem Schützenplatz statt.

 

weitere Informationen:                     Festschrift 10 Jahre DFG                 

 

Internet: www.dfg-badsachsa.de

 

 
joomla templateinternet security reviews

Datum

Dienstag, 28. März 2017

Besucher

HeuteHeute250
GesternGestern1117
WocheWoche1367
MonatMonat36432
GesamtGesamt869793
University template joomla by internet security review